willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen willkommen

News Detail

« Zurück zur Übersicht

31. August 2021
Generalversammlung-Jahrestagung Swiss Rangers - zu Besuch in der Allmend Frauenfeld

Seit 13 Jahren kommen die Ranger, Parkwa?chter und Naturschutzaufseher der Schweiz zu ihrer Generalversammlung und Jahrestagung zusammen und treffen sich jährlich in einem anderen «Ranger-Gebiet» um sich u?ber den Alltag ihres Berufs auszutauschen.

So luden Allmendranger aus Frauenfeld die Swiss Rangers in ihr Gebiet ein. Ein Naturschutzgebiet, welches sich in einem Waffenplatz befindet, haben doch die meisten Ranger noch nie besucht.

Der gesamte Anlass wie auch die eigentliche Versammlung mit den statuarischen Gescha?ften fand am Freitag, 27. bzw. Samstag 28. August an der Kantonsschule in Frauenfeld statt. Neben rund 40 Mitgliedern waren die Regierungsra?tin Carmen Haag und der Stadtrat Andreas Elliker anwesend, welche die Swiss Rangers mit ihren Reden im Kanton Thurgau begru?ssten. Beide Politiker betonten, wie wichtig die Arbeit der Ranger in den Schutzgebieten und Naturra?umen sei und wie sehr sie diese scha?tzen. Auch der Direktor des Bildungszentrums Wald in Lyss, Ju?rg Walder, begru?sste die Teilnehmer und erwa?hnte die wichtige Zusammenarbeit zwischen den Rangern und der Ausbildungsinstitution.

Swiss Rangers Pra?sident, Lukas Frei, berichtete aus dem vergangenen Jahr, welches fu?r die Ranger besonders herausfordernd war. Auf Grund der Pandemie waren so viele Menschen wie noch nie in den Naturschutzgebieten unterwegs. Die Ranger hatten alle Ha?nde voll zu tun, um die vielen Besucher zu lenken und u?ber die geltenden Regeln zu informieren.

Am Ape?ro nach der Versammlung tauschten sich die Ranger rege u?ber ihre Herausforderungen im Job-Alltag aus und konnten sich an den Verkaufssta?nden mit neuen Uniformkleidern, Aufna?hern und Feldstechern eindecken.
Reinhold Mu?ller, Chef-Ranger und gleichzeitig Leiter der Kanti-Mensa, bekochte die Ranger am Abend, bevor sich alle danach um das gemu?tliche Feuer setzten.

Fu?r Diejenigen, welche die Muse hatten, wurde nach dem Abendessen eine 90 minu?tige Exkursion angeboten, um den einen Teil der Murg, welcher neu renaturiert wurde, zu betrachten.

Am Samstagmorgen machten sich die Ranger entlang der Murg auf den Weg zur Allmend, wo die Fachexkursion starten wu?rde. Unter der Leitung von Ruedi Lengwiler (Fo?rster), Roman Morf (Stv. Waffenplatz- kommandant), Christoph Du?rr (Kommissionsmitglied) sowie den drei Allmendaufsehern wurden die Swiss Rangers durch das Naturschutzgebiet gefu?hrt.

Die Ranger waren beeindruckt von der guten Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichsten Gruppen, welche jeweils ihren ganz eigenen Anspruch an die Allmend haben. Das dies funktioniert, beweisen die vielen seltenen Arten welche in der Allmend zu Hause sind, und dies trotz des aktiven Milita?rbetriebs. Zwischen den Hecken, Wiesen, Wa?ldern und Tu?mpeln haben sich sogar eine Rohrweihe und ein Neunto?- ter, beides seltene Vogelarten, kurz gezeigt.

Der Verband Swiss Rangers bedankt sich bei allen Mitgliedern fu?r die Teilnahme an der GV 2021 und insbesondere gilt ein grosser Dank an Reinhold Mu?ller und an allen Frauenfeld-Rangern, fu?r die Gast- freundschaft!

Weitere Fotos in der Rubrik Impressionen

 

IMG-20210828-WA0012 IMG-20210828-WA0015  IMG-20210830-WA0000 IMG_20210827_141048 IMG_20210827_160454 IMG_20210828_091432 IMG_20210828_095029 IMG_20210828_115201




ART-CMS (Web-Content-Management-System) by artworking | impressum | Login Administration